Zur Geschichte

nachtbild.jpg

Der Buchladen im Ostertor befindet sich im Herzen der beiden lebendigen Stadtteile Ostertor und Steintor, dem sogenannten Viertel. 1977 gegründet, war der Buchladen die erste Buchhandlung in einem Stadtteil, der gerade vor einem umwälzenden Kahlschlag (Mozarttrasse) bewahrt worden war. Zeitgleich zogen zunehmend junge Leute ins „Viertel“ und entwickelten alternative Lebensformen und eine bunte, vielfältige Kulturszene. Studierende und Lehrende der 1971 gegründeten Universität Bremen gehörten neben den oft jungen und neuen Stadtteilbewohnern zu den ersten Kunden des Ladens. Als Teil dieses Prozesses und der sie begleitenden politischen Bewegungen stellte der Buchladen insbesondere Literatur zu alternativen Lebensformen, Anti-Atomkraft, Ökologie, Dritte Welt, Emanzipation, Politik und Pädagogik bereit.
Im Laufe des mittlerweile 41jährigen Bestehens hat sich das Profil, hin zu einer Buchhandlung mit einem allgemeinen, jedoch immer anspruchsvollen Sortiment, stetig verändert.

buchladen_frueher.jpg

 

Das Team

mario.jpgandreas.jpg